Online-Games-Shop.de Blog

Uncut Patch:

Download

Mit ‘Extrem’ getaggte Artikel

Battlefield Endgame Neuerungen Gut oder schlecht?

Dienstag, 19. März 2013

Hallo,
wollte mal Nachfragen was ihr von der neunen Erweiterung von Battlefield 3 hält,ich finde die Crossbikes
einfach klasse und die Jetschlacht extrem gut gemacht :thumbsup:

Mehr dazu in unserem Forum im Beitrag von Sector18

Xbox extrem laut

Donnerstag, 10. Januar 2013

Hallöchen,

Ich hab da mal ne kleine frage.. und zwar, wenn ich meine xbox anschlate ist der geräusch pegel recht leise bzw. gar nicht zu hören doch sobald ich ein spiel starte dann rastet die konsole aus und das hört sich schon sehr undgesund an.. was könnte das sein?? einer ne idee??

grüße
boki

Mehr dazu in unserem Forum im Beitrag von boki12

Akte X – die Serie (1993 – 2002), 53 Disc – Box, – und Akte – der Film (1998), Special Edition, – zusammen als Gesamtpaket auf DVD

Sonntag, 30. Dezember 2012

Akte X – der Film (DVD, 1998), – zusammen mit der Akte X – DVD Box (alle Folgen zusammen auf insgesamt 53 DVD’s) ein Pflichtkauf

Akte X – die komplette Serie (auf insgesamt 53 DVD’s), – zusammen mit Akte X – der Film (1998) ein Pflichtkauf

Achtung, – Rezension betrifft sowohl die gesamte Serie (als einfache, dafür aber auch z.Z. extrem preisgünstige Edition verfügbar !) auf insgesamt 53 DVD’s als auch den ersten Kinofilm (der nicht in oben genannter DVD – Box enthalten ist).

Weil wenigstens diese beiden Komplettpakete (Serie, komplett + Kinofilm) erworben werden sollten bzw. müßten. Damit hat man dann auch als Filmfan / Sammler bzw. Kenner alles für einen relativ günstigen Preis erworben. Und hat somit – außer dem zweiten Film, der aber nicht mehr so wichtig ist – im Grunde ausgesorgt.

Vorab, – sie können diesen Film hier zusammen mit dem inzwischen erschienenen, zweiten Kinofilm zur Serie "Akte X – jenseits der Wahrheit" erwerben. Sie können genau so gut auch eine der vielen DVD – Box Editionen [nur] von "Akte X" (also der gesamten Serie, und, dann aber auch inklusive beiden Kinofilmen) erwerben.

Oder, dh. was ich jedem nur raten würde … sie könnten die einfache Gesamtbox "Akte X – die komplette Serie" auf 53 DVD’s (Preis dafür liegt mittlerweile so um die 70 – 99 Euro, je nach Anbieter, also besser, vorher nochmal ein wenig herum recherchieren) kaufen.

Bei denen aber keine Filme enthalten sind, nur die reinen Folgen der Serie. Und dazu eben diesen "Akte X – der Film" (als DVD – Special Edition) günstig kaufen.

Einziger Nachteil bei dieser einfachen Box ist allerdings, das pro Staffel die DVD’s mit den einzelnen Folgen übereinander auf einer Spindel in der Amaray Hülle gestapelt worden sind. Wenn sie also z.B. die DVD Nr. 6 ansehen wollen, müssen sie leider zuvor erst die anderen 5 DVD’s hier heraus nehmen und solange irgendwo anders lagern.

Und bitte, vergewissern sie sich am besten auch gleich (nach dem Kauf), ob alles komplett ausgeliefert wurde. Leider kommt es öfters vor – vergleichbar mit vielen anderen Serien, die ebenso als Gesamtbox erworben werden können, das bei manchen Editonen nicht alle DVD’s vollständig enthalten sind. Der Umtausch gestaltet sich dafür aber meißtens problemlos, sollte ihnen doch mal eine ganze DVD fehlen bzw. einige dafür sogar doppelt vorhanden sein.

Damit hätten sie die gesamte Serie erworben und den ersten Kinofilm hier. Das ist auch wichtig, – denn er spielt (Serien – "chronologisch" betrachtet) "zeitlich" zwischen dem Finale der 5. Staffel (Episode 5.20 – das Ende) und dem Start der 6. Staffel (Episode 6.01 – der Anfang).

Der andere Kinofilm ("jenseits der Wahrheit") hat auch weniger mit der reinen Serie hier zu tun. Machen sie es also so wie oben vorgeschlagen, haben sie dann insgesamt ausgesorgt. Man besitzt auf diese Art, – und Weise alles, was bis zum Abschluß der Gesamtreihe zusammen gehört bzw. unbedingt gesehen werden sollte.

"Akte X – die unheimlichen Fälle des FBI" (Originaltitel: the X Files) ist eine US amerikanische Fernsehserie, die in der Zeit von 1993 bis 2002 produziert und gesendet wurde. Im Stil einer Krimiserie werden Science Fiction, – Fantasy und Horrorelemente miteinander verbunden. Die Serie gilt damit als ein wichtiger Begründer des Mystery – Genre’s in seiner heutigen Form.

Damals, im Jahre 1998 wurde der erste Kinofilm "Akte X – der Film", basierend auf der Serie Akte – X gedreht, der in seiner Handlung hier auf den Folgen der ersten fünf Staffeln beruht. Und den die erste Folge der sechste Staffel ebenso in ihren Handlungsbogen mit einbezieht.

Was, dh. verglichen mit anderen Reihen (mir persönlich fällt da jetzt z.B., spontan gerade nur noch "Babylon 5" ein, da waren es allerdings andere Umstände, diese Serie sollte eigentlich früher abgesetzt werden) auch sehr einzigartig war.

Denn, noch niemals – jemals zuvor gab es bereits einen Kinofilm zu einer Serie, die zu dem Zeitpunkt (Produktion) ja noch garnicht beendet bzw. abgeschlossen war.

In Deutschland startete dieser Film hier allerdings schon (leider wegen der, synchronisationstechnisch bedingten Verschiebung einzelner Ausstrahlungen der Serienstaffeln) in den Kinos bereits nach dem Ende der vierten Staffel.

Neben den aus der Serie bekannten Figuren traten renommierte Schauspieler wie John Neville, Blythe Danner, Glenne Headly, Armin Mueller Stahl und Martin Landau auf. Regie führte Rob Bowman. Bei 60 Millionen Dollar Produktionskosten und ca. 190 Millionen Dollar Einspielergebnis gilt der Film als kommerzieller Erfolg.

Mehr dazu in unserem Forum im Beitrag von EGeraldhuebner

Akte X – die Serie (1993 – 2002), 53 Disc – Box, – und Akte X – der Film (1998), Special Edition, – zusammen als Gesamtpaket auf DVD

Sonntag, 30. Dezember 2012

Akte X – der Film (DVD, 1998), – zusammen mit der Akte X – DVD Box (alle Folgen zusammen auf insgesamt 53 DVD’s) ein Pflichtkauf

Akte X – die komplette Serie (auf insgesamt 53 DVD’s), – zusammen mit Akte X – der Film (1998) ein Pflichtkauf

Achtung, – Rezension betrifft sowohl die gesamte Serie (als einfache, dafür aber auch z.Z. extrem preisgünstige Edition verfügbar !) auf insgesamt 53 DVD’s als auch den ersten Kinofilm (der nicht in oben genannter DVD – Box enthalten ist).

Weil wenigstens diese beiden Komplettpakete (Serie, komplett + Kinofilm) erworben werden sollten bzw. müßten. Damit hat man dann auch als Filmfan / Sammler bzw. Kenner alles für einen relativ günstigen Preis erworben. Und hat somit – außer dem zweiten Film, der aber nicht mehr so wichtig ist – im Grunde ausgesorgt.

Vorab, – sie können diesen Film hier zusammen mit dem inzwischen erschienenen, zweiten Kinofilm zur Serie "Akte X – jenseits der Wahrheit" erwerben. Sie können genau so gut auch eine der vielen DVD – Box Editionen [nur] von "Akte X" (also der gesamten Serie, und, dann aber auch inklusive beiden Kinofilmen) erwerben.

Oder, dh. was ich jedem nur raten würde … sie könnten die einfache Gesamtbox "Akte X – die komplette Serie" auf 53 DVD’s (Preis dafür liegt mittlerweile so um die 70 – 99 Euro, je nach Anbieter, also besser, vorher nochmal ein wenig herum recherchieren) kaufen.

Bei denen aber keine Filme enthalten sind, nur die reinen Folgen der Serie. Und dazu eben diesen "Akte X – der Film" (als DVD – Special Edition) günstig kaufen.

Einziger Nachteil bei dieser einfachen Box ist allerdings, das pro Staffel die DVD’s mit den einzelnen Folgen übereinander auf einer Spindel in der Amaray Hülle gestapelt worden sind. Wenn sie also z.B. die DVD Nr. 6 ansehen wollen, müssen sie leider zuvor erst die anderen 5 DVD’s hier heraus nehmen und solange irgendwo anders lagern.

Und bitte, vergewissern sie sich am besten auch gleich (nach dem Kauf), ob alles komplett ausgeliefert wurde. Leider kommt es öfters vor – vergleichbar mit vielen anderen Serien, die ebenso als Gesamtbox erworben werden können, das bei manchen Editionen nicht alle DVD’s vollständig enthalten sind. Der Umtausch gestaltet sich aber meißtens problemlos, sollte ihnen doch mal eine ganze DVD fehlen bzw. einige dafür sogar doppelt vorhanden sein.

Damit hätten sie die gesamte Serie erworben und den ersten Kinofilm hier. Das ist auch wichtig, – denn er spielt (Serien – "chronologisch" betrachtet) "zeitlich" zwischen dem Finale der 5. Staffel (Episode 5.20 – das Ende) und dem Start der 6. Staffel (Episode 6.01 – der Anfang).

Der andere Kinofilm ("jenseits der Wahrheit") hat auch weniger mit der reinen Serie hier zu tun. Machen sie es also so wie oben vorgeschlagen, haben sie dann insgesamt ausgesorgt. Man besitzt auf diese Art, – und Weise alles, was bis zum Abschluß der Gesamtreihe zusammen gehört bzw. unbedingt gesehen werden sollte.

"Akte X – die unheimlichen Fälle des FBI" (Originaltitel: the X Files) ist eine US amerikanische Fernsehserie, die in der Zeit von 1993 bis 2002 produziert und gesendet wurde. Im Stil einer Krimiserie werden Science Fiction, – Fantasy und Horrorelemente miteinander verbunden. Die Serie gilt damit als ein wichtiger Begründer des Mystery – Genre’s in seiner heutigen Form.

Damals, im Jahre 1998 wurde der erste Kinofilm "Akte X – der Film", basierend auf der Serie Akte – X gedreht, der in seiner Handlung hier auf den Folgen der ersten fünf Staffeln beruht. Und den die erste Folge der sechste Staffel ebenso in ihren Handlungsbogen mit einbezieht.

Was, dh. verglichen mit anderen Reihen (mir persönlich fällt da jetzt z.B., spontan gerade nur noch "Babylon 5" ein, da waren es allerdings andere Umstände, diese Serie sollte eigentlich früher abgesetzt werden) auch sehr einzigartig war.

Denn, noch niemals – jemals zuvor gab es bereits einen Kinofilm zu einer Serie, die zu dem Zeitpunkt (Produktion) ja noch garnicht beendet bzw. abgeschlossen war.

In Deutschland startete dieser Film hier allerdings schon (leider wegen der, synchronisationstechnisch bedingten Verschiebung einzelner Ausstrahlungen der Serienstaffeln) in den Kinos bereits nach dem Ende der vierten Staffel.

Neben den aus der Serie bekannten Figuren traten renommierte Schauspieler wie John Neville, Blythe Danner, Glenne Headly, Armin Mueller Stahl und Martin Landau auf. Regie führte Rob Bowman. Bei 60 Millionen Dollar Produktionskosten und ca. 190 Millionen Dollar Einspielergebnis gilt der Film als kommerzieller Erfolg.

Mehr dazu in unserem Forum im Beitrag von EGeraldhuebner

der Elefantenmensch (25th Anniversary Edition)

Freitag, 09. November 2012

Basierend auf Tatsachen und erhielt unverdient keinen Oscar …

Die Story: Irgendwann um das Jahr 1888 wurde im viktorianischen London auf einem Jahrmarkt ein extrem deformierter Mann (der dort als große "Attraktion", einer schaulustigen Menge mit dem Namen "der Elefantenmensch" vorgeführt wurde) durch einem Arzt zunächst ebenfalls für ein schlimmes Beispiel der Krankheit Elephantiasis einem wissenschaftlichen Gremium präsentiert.

Dann allerdings, als festgestellt wurde, das er ein empfindungfähiges Wesen mit der Fähigkeit sich mitzuteilen und durchaus einer gewissen Bildung war, schließlich "befreit" und ihm bis zu seinem frühen Tode ein normales und anständiges Leben erst ermöglicht.

Da sich ungefähr zu dieser Zeit auch ein gewisser "Jack the Ripper" mit 5 Prostituiertenmorden einen unrühmlichen Platz in der Geschichte zulegte, sowie niemals gefasst wurde, hielt sich lange Zeit das Gerücht, John Merrick hier als "Monster" wäre wschl. der Täter gewesen.

Was allerdings schon rein körperlich garnicht machbar gewesen sein kann, – da er weder die ganz offentsichtliche, chirurgische Erfahrung hatte und dazu noch lediglich nur einen gesunden Arm (den linken) besaß.

Von John Hurt (als Entstellter) eine sehr überzeugende schauspielerische Darbietung, ebenso verkörpert Anthony Hopkins seine Rolle als Arzt hier recht gut. Auch sind ebenfalls die mehr kleineren Nebenrollen (wie z. B. mFreddie Jones als "Besitzer" des Elefantenmenschen) ziemlich glaubwürdig realistisch dargestellt durch menschlichen Facetten: Abscheu, Profitgier, Mitleid, Bewunderung und Anerkennung …

… so das wschl. ein jeder hier ganz davon ergriffen sein wird und diesen Film bestimmt nicht mehr so schnell auch als reiner Gelegenheitszuschauer wieder vergessen kann. Kundigeren Cineasten könnten aber hier auch noch (gerade weil dieser Film noch bewußt in schwarz / weiß gedreht wurde und auf Grund seiner „Bildersprache“) evtl. einige Paralellen zu Tod Browning "Freaks" von 1932 aufallen, – jedenfalls drängen sich hier(bei) solche oder ganz änliche Vergleiche beim ansehen öfters mal auf.

Und diese beide Filme sollte dann auch in keiner "besseren" DVD – Sammlung fehlen. Bei der Oscarverleihung 1981 war der Film für insgesamt acht der wichtigen Kategorien nominiert, ging allerdings leider in allen leer aus und wurde so dadurch (auch im TV) etwas vergessen und bisher nur sehr wenig gezeigt.

KAUFTIP und/oder AUSLEIHTIP !

Mehr dazu in unserem Forum im Beitrag von EGeraldhuebner

Dead Rising 2 OTR

Dienstag, 24. Juli 2012

hallo

da ich hier im forum noch nicht genau durchblicke wo ich meine frage zu nem spiel direkt stellen kann, mach ich das mal hier

ich habe das problem, das dead rising bei mir extrem lagt und ich definitiv weiß das es nicht an meiner grakka liegt (radeon hd 4600)

bitte um hilfe

Mehr dazu in unserem Forum im Beitrag von schulle0178

Navigation:

Startseite

Games A-Z

Forum

Link zu uns

Kontakt

Impressum

Download:

Registrieren

Uncut Patch

Sonstige Downloads

Watchlist:

Aktuelles

Diablo 3 uncut

Diablo 3 Demo

Left 4 Dead 2

Anzeige:

Downloads:

L4D Uncut Patch

L4D Patches

L4D Downloads

Suche:

Archive

  • April 2020
  • März 2020
  • Februar 2020
  • Januar 2020
  • Dezember 2019
  • November 2019
  • Oktober 2019
  • September 2019
  • August 2019
  • Juli 2019
  • Juni 2019
  • Mai 2019
  • April 2019
  • März 2019
  • Februar 2019
  • Januar 2019
  • Dezember 2018
  • November 2018
  • Oktober 2018
  • September 2018
  • August 2018
  • Juli 2018
  • Juni 2018
  • Mai 2018
  • April 2018
  • März 2018
  • Februar 2018
  • Januar 2018
  • Dezember 2017
  • November 2017
  • Oktober 2017
  • September 2017
  • August 2017
  • Juli 2017
  • Juni 2017
  • Mai 2017
  • April 2017
  • März 2017
  • Februar 2017
  • Januar 2017
  • Dezember 2016
  • November 2016
  • Oktober 2016
  • September 2016
  • August 2016
  • Juli 2016
  • Juni 2016
  • Mai 2016
  • April 2016
  • März 2016
  • Februar 2016
  • Januar 2016
  • Dezember 2015
  • November 2015
  • Oktober 2015
  • September 2015
  • August 2015
  • Juli 2015
  • Juni 2015
  • Mai 2015
  • April 2015
  • März 2015
  • Februar 2015
  • Januar 2015
  • Dezember 2014
  • November 2014
  • Oktober 2014
  • September 2014
  • August 2014
  • Juli 2014
  • Juni 2014
  • Mai 2014
  • April 2014
  • März 2014
  • Februar 2014
  • Januar 2014
  • Dezember 2013
  • November 2013
  • Oktober 2013
  • September 2013
  • August 2013
  • Juli 2013
  • Juni 2013
  • Mai 2013
  • April 2013
  • März 2013
  • Februar 2013
  • Januar 2013
  • Dezember 2012
  • November 2012
  • Oktober 2012
  • September 2012
  • August 2012
  • Juli 2012
  • Juni 2012
  • Mai 2012
  • April 2012
  • März 2012
  • Februar 2012
  • Januar 2012
  • Dezember 2011
  • November 2011
  • Oktober 2011
  • September 2011
  • August 2011
  • Juli 2011
  • Juni 2011
  • Mai 2011
  • April 2011
  • März 2011
  • Dezember 2010
  • November 2010
  • Oktober 2010
  • August 2010
  • Juli 2010
  • Juni 2010
  • Kategorien


  • Letzte Terminänderung für diesen Titel: Samstag, 11. Juli 2009